Mehr Produktivität im Arbeitsalltag

Tipps

Oft gibt es diese Tage, wo man denkt, dass der Tag nicht produktiv war und man viel Zeit verschwendet hat. Das kommt oft von zu geringer Organisation und zu viel Ablenkung. Ich gebe euch ein paar Tipps, um euren Tag produktiver zu machen.

Mehr kleinere Aufgaben

Durch das Aufteilen in kleinere Arbeitsabschnitte kommst du besser voran und erreichst deine Ziele schneller, als wenn du nur die Gesamtaufgabe vor Augen hast. Du erledigst deutlich mehr, wenn du dir kleine Aufgaben vornimmst. Versuche, dir einen genauen Plan zurechtzulegen, von wann bis wann du an welcher Aufgabe arbeiten möchtest. Damit du dich nicht zu lange an einzelnen Aufgaben aufhältst, versuche dir Zeitfenster für jede Aufgabe einzuplanen.

Schreib deine Aufgaben auf

Es ist vorteilhaft für die Qualität der Arbeit, alles in strukturierter Form aufzuschreiben. So weißt du am Ende des Tages, was du geschafft hast und vergisst auch nichts. Mach dir To-do-Listen für den Tag oder die für die Woche.

80/20-Regel

Auch als Paretoprinzip bekannt, steht diese Regel für perfekte Bearbeitung von Aufgaben. Mit 20 Prozent Aufwand 80 Prozent der Ergebnisse erzielen. Die wichtigsten Aufgaben sind jedoch meistens die letzten 20 %, welche die restlichen 80 Prozent an Aufwand benötigen.

Setzte einen Fokus

Egal, wie viele Aufgaben du dir für einen Tag vorgenommen hast: Fokussiere dich auf die eine Aufgabe und denkt nicht schon an die Anderen. Du solltest du deine Aufgaben möglichst schnell umsetzen und nicht zu viel darüber nachdenken. Mache nach jeder Aufgabe eine Pause, kleine Pausen sollten nicht über fünf Minuten sein. Größere Pausen sind auch wichtig, um in Ruhe was zu essen oder mal was anders zu machen.

Motivation muss man haben

Du solltest jeden Tag etwas für deine Motivation tun. Es reichen schon kleine Dinge wie die richtige Musik oder belohne dich mit einem Filmabend, such dir das, was dich motiviert. Du solltest jedoch als aller Erstes die Motivation an deiner Arbeit finden, sodass der Rest eine zusätzliche Motivation ist. Mit der richtigen Motivation kommst du schneller voran.

Für Körper und Geist

Nicht nur die Organisation der Aufgaben und der Motivation dafür ist wichtig, sondern auch der Körper ist es. Finde heraus, wie viel Schlaf du brauchst und perfektioniere dein Schlafverhalten, in dem du dich z. B. mit Schlafzyklen auseinandersetzt und Müdigkeit durch zu langes Ausschlafen an freien Tagen vermeidest. Vielleicht ist es gut vor der Arbeit Sport zu machen, teste es einfach mal aus.

Tipps keine Regeln

Das hier sind nur Tipps, um produktiver zu werden, es gibt viele verschiedene Methoden und jeder Mensch ist anders. Man sollte es nur nicht übertreiben und Pausen machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.