Das Logo ist das Wichtigste am Erscheinungsbild eines Unternehmens oder einer Marke. Die Bedeutung eines Logos sollte keineswegs unterschätzt werden. Durch Marken wie Apple ist das Logo nicht nur ein Symbol, sondern das Herzstück des Unternehmens.

Logos schon bei den Ägyptern

Das Thema Logo ist fast so alt wie die Menschheit selbst, schon die Ägypter, Griechen und Römer benutzten Bilder und Symbole. Seit dem Mittelalter sind Siegel, Manufakturzeichen, Wappen und Monogramme bildhafte Ausdrucksformen für die Darstellung einer Sache oder eines Produktes. Wenn wir heute von einem Logo sprechen, dann meinen wir ein grafisches Zeichen für ein Unternehmen, eine Organisation oder ein Produkt. Es kann als Bildmarke, Wortmarke oder in Kombination als Wort-Bild-Marke gestaltet sein.

Das Erscheinungsbild

Zu einem Erscheinungsbild eines Unternehmens ist es wichtig, das man ein aussagekräftiges Logo hat. Mit einem Logo kann eine eigene Identität etabliert werden, es sollte Online und Offline funktionieren. Je etablierter wiederum das Logo ist, desto wirksamer und aufstrebender ist die Präsenz. Ein erfolgreiches Logo muss nicht teuer sein, das “Swoosh” von Nike hat nur 35 US-Dollar gekostet. Eine Marke wird in den Köpfen der Menschen immer auch mit einem Logo verbunden.

Die Marke widerspiegeln

Es geht darum, ein Wiedererkennungswert im Logo zu haben, um aus der Masse der Logos herauszustechen. Aus diesem Grund sollte die Philosophie mit dem Logo transportiert werden. Apple hat ein minimalistisches Logo und das spiegeln auch die Produkte wieder und auch alles drumrum. Was nützt dir eine schöne Webseite ohne ein Logo als Wiedererkennung deiner Marke? Ein Logo, was du jedes Jahr änderst, ist kein gutes Logo. Das Logo muss zeitlos sein und sich vielleicht mal modernisieren, aber nicht komplett verändern.

Es gibt einige Kriterien die ein gutes Logo beachten muss:

  • Ein Logo muss verständlich sein
    Das Logo muss die Marke widerspiegeln. Es muss zur Branche passen, ein minimalistisches Logo wirkt seriös.
  • Ein Logo muss auf Zielgruppe angepasst sein
    Das Logo muss also zu Ihrem Unternehmen passen. Gleichzeitig aber auch zu Ihrer Zielgruppe. Ihre Zielgruppe sind Ihre potenziellen Kunden.
  • Ein Logo muss sich einprägen
    Das Logo sollte getreu der KISS-Formel (Keep It Short (and) Simple) aufgebaut sein, denn was einfach ist, ist einfach zu merken. Marken wie Apple, Mercedes und Nike erkennt man sofort an ihrem Logo.
  • Ein Logo muss reproduzierbar sein
    Ihr Logo muss auf großen Werbeflächen, aber auch auf einen Kugelschreiber funktionieren. Ein professionelles Logo muss in allen Medien perfekt umgesetzt werden. Seine Reproduzierbarkeit muss durchgängig gewährleistet sein. Man kann auch eine Version des Logos erstellten, wo Details in einem verkleinerten Logo entfernt werden.
Quelle: tincan.ch/